TEGERNSEE MACHT SEHNSÜCHTIG

TEGERNSEE Immer mehr Münchner Gastronomen sehnen sich nach einem idyllischen Privatleben am Tegernsee. Nach Feinkost-Primus Michael Käfer ( in Rottach) und „Franziskaner“-Chef Eddie Reinbold, der sich mit seiner künftigen Frau Petra zwischen Leeberghof und „Villa am See“ gerade ein Nest ausbaut, hat sich „Augustiner-Keller“-Meister Christian Vogler ein Haus in Tegernsee gekauft.
Mit dem Erwerb der Immobilie ist Christian - so sind dort die einheimischen Makler-Gebräuche - automatisch Mitglied der ehrwürdigen Gebirgsschützen-Gilde geworden, die in Kürze den ersten Todestag des verstorbenen „Mr. Metro“ Otto Beisheim in ihrer Hütte de Luxe zelebriert.
Der Torwart-Hüne Manual Neuer ("FC Bayern") baut sich ein großes Anwesen oberhalb von Tegernsee und ist einen Kilometer Luftlinie von der Villa von Kollege Philipp Lahm entfernt.

Im Tegernseer Bräustüberl, wo es eine ausgezeichnete Kartoffelsuppe (4.50 Euro) gibt, traf ich ein paar Führungskräfte der bayerisches Brauchtum verwaltenden „Filser“-Buam. Sie verrieten mir, dass beim nächsten „Filser-Ball“ im „Löwenbräukeller“ der Fernsehstar Heiner Lauterbach mit dem Ehrenhut 2014 ausgezeichnet wird. Kardinal Reinhard Marx lag für dieses Jahr im Rennen, bat aber wegen der derzeit spektakulären Vorkommnisse in der Kirchen–Szene, um Aufschub.

Wie gesagt, man muss öfters zum Tegernsee rausfahren, weil dort die herzigsten Personalien aufzuschnappen sind. Im „Cafe Rosenstöckerl“ in Bad Wiessee saßen ein strahlender Sport-Unternehmer namens Stefan Schaffelhuber händchenhaltend mit Ex-First-Lady Bettina Wulff, ebenso fröhlich lächelnd. Am Tisch ein Massenblatt, über das alle sagen , man würde es nicht lesen.
A
nsonsten sitzt Schaffelhuber wie auch Lager-Lord Victor (Peanuts“) Erdmann, wenn sie solo unterwegs sind, im Bräustüberl am „Stammtisch der einsamen Herzen“, der aber nur spaßhalber so bezeichnet wird.