DES KAISERS NEUE KITZ-KEMENATE

KITZBÜHEL - Omnipräsent und doch ziemlich versteckt gestaltet Franz Beckenbauer sein Leben im Rampenlicht und das private Dasein. Man hätte nie gedacht, dass diese Lichtgestalt, der Weltmeister als Spieler, Teamchef und die Legende des Rekordmeisters „FC Bayern“ jemals in Frage gestellt wird. Seit Jahrzehnten wirkt er unverletzbar, lebt unter „Artenschutz“.

Seit dem die knallharte, wenig überraschende Realität des WM-Sommermärchens seinen Weg in der Öffentlichkeit genommen hat, ist Fußball-Siegfried Beckenbauer , der selbstverständlich eine Achillesferse hat, übel getroffen worden. Das angekratzte Image, ein bisher nicht gekannter Makel von Franz, ist ein kaum zu unterschätzender Nährboden für schrägen Haussegen im Familienbereich. Eine Krise wird noch nach außen abgeschirmt. Die Ehefrau hört man mosern im Freundeskreis. Vorwitzig war sie immer schon.

Bei einem Neujahrsempfang von Bayerns Premier Horst Seehofer überholte Frau Beckenbauer III die hundert Meter lange Defilee-Schlange und erklärte dem Ministerpräsident, dass sie Frau Beckenbauer ist. Heidi, die mit den Kindern ins Salzburg in einem günstigen Haus im „Red Bull“-Imperium von Dietrich Mateschitz lebt und Ehemann, Kaiser Franz sein Hoheitsgebiet in Kitzbühel gegenüber dem Wilden Kaiser liebt, hatten wegen der häufig getrennten Zweisamkeit oft Differenzen. Heidi zog in die Mozartstadt, weil sie - wie sie ganz offen sagt - nicht in Kitz bleiben wollte, um nicht, Sybille ,die Vorgängerin im Beckenbauer-Eheleben, treffen zu müssen.

Das Kitzbüheler Bauernhaus in Oberndorf, mit allerdings wenig Grund, hat Franz, wo er gern mit seinen Hunden war, an einen ortsansässigen Industriellen inzwischen für den geschätzten Liebhaberpreis von 15 Millionen Euro verkauft. Ausgerechnet an den Mann, dessen Fabrikgebäude mit rauchendem Kamin, den Traumblick von Beckenbauer jahrelang beeinträchtigte. Das war der einzige Patzer im österreichischen Paradies von Globetrotter Beckenbauer.

Beckenbauer hat aber, wie jetzt erst rauskam, nicht die Zelte in Kitz abgebrochen. Ein seit vier Jahren streng gehütetes Geheimnis ist jetzt bekannt geworden. Im Herzen von Kitzbühel hat sich der Kaiser am „Broadway“,des Ski-Eldorados, direkt neben dem Hotel „Tenne“, ein Geschäftshaus mit Lokal und Wohnungen gekauft.

Das auf 10 Millionen Euro geschätzte Sahnestück an Immobilie, eine Rarität im inzwischen im immer teurer werdenden Kitz, ist komplett restauriert worden und wurde durch ein Penthouse auf dem Dach erweitert, das Beckenbauer für sich herrichten ließ und in Kürze fertig ist. Gestern wurde das Gerüst des blau gestrichenen Hauses abgebaut und die Floristin vom Blumenhaus Koppelmann, begann den Eingangsbereich mit Erde und Pflanzen zu verschönern. Die junge Dame wusste es auch, dass Beckenbauer der Hausherr ist. Laut Eintrag im Grundbuch gehören dem Franz Beckenbauer Dreiviertel und Ehefrau Heidi ein Einviertel des Anwesens. „Vorderstadt 10“ lautet die Adresse von Kaisers neuem Adlerhorst, äußerst praktisch gelegen für sämtliche Gelegenheiten.

Kitzbühel ist des Kaisers Reich: Lichtgestalt Franz Beckenbauer
Neues Haus und neue Bleibe: Beckenbauers in Kitzbühel krönt sein restauriertes Geschäftshaus mit einer Dachterrassen-Wohnung gleich neben der "Tenne". Nachbarin Volkhardt hätte das Haus kaufen müssen für eine Erweiterung. ihres Hotels.